· 

Die Hummel ist los - unser Tourne Mobil

Es gibt Situationen im Leben, da kommt alles zusammen. Kaum war unser Mobile-Home Wickie im September 2018 verkauft haben wir erfahren, dass wir auch aus unserem "normalen" Haus ausziehen müssen. Als hätte ich eine Vorahnung gehabt, hatte ich bereits im Sommer begonnen unseren Hausstand zu entrümpeln und vieles zu verkaufen. Man muss dazu sagen, wir wohnten in einem 6.5 Zimmer Haus mit sehr grossem (und arbeitsintensiven) Umschwung. Super für einen kleinen Islandhund, sehr anstregend für 2 Berufstätige mit Hang zu Wochnendtrips mit nem Bus...

 

Jedenfalls könnte man sagen: Bulli weg, Haus weg... also ging die Suche nach zwei neuen "Homes" los. Die Zeit war sehr intensiv, so ein Hauskauf erledigt sich nicht von alleine und ein grosses Haus inkl. allen Gartengerätschaften zu reduzieren auf eine kleinere Maisonette-Wohnung hat es in sich. 

 

Vermutlich hatte Sascha gerade genug vom Hausentrümpeln und Hypothekenbedingungen studieren, jedenfalls surfte er durch die Kastenwagen-Angeboten und da fand er sie in den Untiefen des Internets plötzlich:

 

die grosse, dicke graue Hummel, oder besser:

Bumblebee Paul Günter

unser zukünftiges Mobile-Home

 

Gut, ja, das Auto war jetzt nicht ausgeschrieben, als "Bumblebee Paul Günter", auch nicht als Hummel. Nein, das Gefährt nennt sich korrekterweise: Tourne Mobil und war auf Fiat Ducato Basis.

 

Fiat? Kein VW? "Nöööööö" rief ich irgendwo zwischen den Kisten hervor, "kommt nicht in Frage" (ich wiederhole: ich bin eine Motztante und VW-Liebhaberin). Dann zeigte mir Sascha den Innenausbau. Aus Prinzip musste ich ja "nö, doof" sagen. Aber als Sascha weg war, klickte ich auf die Website und musste eingestehen: Abgesehen von den schönen Fotos war der Ausbau ein Träumchen - vorallem für Leute die den nordischen Stil mögen. Endlich mal eine hellere Farbe. Dazu schien das Material wertig zu sein (was sich später auch bewahrheiten sollte) und das Ganze sah nicht so eingezwängt aus wie andere Autos die ich (aka Motzliese) an der Campingmesse bemängelt hatte.

 

Um es kurz zu machen: Als hätten wir sonst schon nicht viel zu viel um die Ohren gehabt, sind wir anfangs Januar 2019 zum Libero Autocenter gefahren. Wir haben das Auto angeschaut, dann uns ... ja und dann den Kaufvertrag unterzeichnet. Ein paar Wochen später war es dann soweit und wir durften unsere Hummel abholen. So schnell kanns gehen. Vor lauter Umzug ging das Ganze aber irgendwie fast ein wenig unter, womit wir erst einige Monate später beginnen konnten, unseren Bumblebee einzurichten und die ersten Touren zu unternehmen. 

 

Mehr Informationen zum Tourne Mobil gibt es hier: https://www.tourne-mobil.ch/

 

Witzige Zusatzinformationen: Den Kaufvertrag unterschrieben wir an meinem Geburtstag, abgeholt haben wir Bumblebee an Saschas Geburtstag. Und die Hummel war genau so eine Zufallsentdeckung im Internet und ein Kurzentschlossenerentscheid, wie das Haus wo wir nun hingezogen sind.... Scheint wohl alles irgendwie einen grösseren Sinn zu ergeben :) 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0